Schlank- und Stummelaffen

Hulman

Hulman (Semnopithecus entellus),Zoo Heidelberg Hulman (Semnopithecus entellus),Zoo Heidelberg
© Zoo Hannover

Überordnung: EUARCHONTOGLIRES
Ordnung: Affen und Halbaffen (PRIMATES)

Unterordnung: Affen (Simiae / Haplorrhini)

Teilordnung: Eigentliche Affen (Simiiformes)
Überfamilie: Altwelt- oder  Schmalnasenaffen  (Catarrhini)
Familie: Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae)

Unterfamilie: Schlank- und Stummelaffen (Colobinae)
Tribus: Schlankaffen (Presbytini)

D LC 650

Hulman, Hanuman

Semnopithecus entellus • The Northern Plains Grey Langur • Le houleman ou entelle


Hulman (Semnopithecus entellus), Zoo Hannover © Zoo Hannover
Hulman (Semnopithecus entellus), Zoo Hannover © Zoo Hannover
Gefährdung und Schutz: Der Hulman gehört zu den nicht gefährdeten Arten (Rote Liste: LEAST CONCERN), da er weit verbreitet ist, viele verschiedene, auch von Menschen besiedelte Lebensräume besetzten kann und wahrscheinlich noch eine große Gesamtpopulation hat. Wenn aber die Konflikte mit der Bevölkerung zunehmen, könnte diese Art bald potentiell gefährdet sein [3].

Der internationale Handel ist durch CITES-Anhang I eingeschränkt.

106-008-008-003 presbytis entellus map
Verbreitung des Hulmans (Semnopithecus entellus)
Verbreitung: Ostindien (Bihar, Orissa). Eingeführt in Bangladesch [3].

Junger Hulman (Presbytis entellus) im ErlebnisZoo Hannover - Pressefoto Zoo Hannover
Junger Hulman (Presbytis entellus) im ErlebnisZoo Hannover - Pressefoto Zoo Hannover
Körperbau und Körperfunktionen: Erwachsene Hulman-Languren haben schwarze Gesichter, schwarze Hände und ein silbergraues Fell. Bei den Jungtieren dagegen ist das Gesicht weiß und das Fell bräunlich.

Lebensraum und Lebensweise: Hulmans sind wasserscheu.  Da sie aber sehr sprunggewaltig sind, können sie bis zu zehn Meter bHulman (Semnopithecus entellus),Zoo Heidelberg © Peter Dollinger, Zoo Office Bern
Hulman (Semnopithecus entellus) im Zoo Heidelberg © Peter Dollinger, Zoo Office Bern
reite Bäche bzw. im Zoo Wassergräben!) im Sprung überwinden.

Hulmans leben vorzugsweise in Haremsgruppen, in der ein einziges Männchen mit mehreren Weibchen und deren Jungtieren zusammenlebt. Die Vielweiberei ermöglicht es dem Männchen seine Nachkommenzahl zu maximieren, doch muss er seine Weibchen in freier Natur auch vor der Übernahme durch andere Männer verteidigen. Haremsführer leben gefährlich 106 008 008 003 presbytis entellus zooBerlin CFREY 2014 02 20
Hanuman-Weibchen (Semnopithecus entellus) mit Jungtier im Zoo Berlin © Carlos Frey, Berlin
und können ihre Chefrolle nur für einen begrenzten Zeitraum – im Mittel etwa zwei Jahre lang – behaupten (PM Zoo Berlin 20.02.2014).

Kulturelle Bedeutung: Die Hulmanns nehmen in der indischen Mythologie einen beachtlichen Platz ein. Im Nationalepos Ramajana und auch in Legenden und Sagen werden sie als Symbol aufopfernder Freundestreue dargestellt. Die Hindus verehren sie als Verkörperung des Affengottes Hanuman, der Sita, die Gemahlin des Rama (eine Verkörperung des Gottes Wischnu) aus der Gewalt des Dämonen Ravan befreite, der sie nach Sri Lanka entführt hatte [1].

Haltung in europäischen Zoos: Die Art wird in weniger als 20 Zoos gehalten, von denen sich etwa 40% im deutschsprachigen Raum befinden. Für Details siehe Zootierliste.

Das Europäische Zuchtbuch (ESB, seit 2003) wird am Zoo Hannover geführt (KvD).

Wie Hulmans gehalten werden (Beispiel):
Dschungelpalast im Erlebniszoo Hannover (ZOOLEX Gallery)

Literatur und Internetquellen

  1. BERGER, G. & TYLINEK, E. (1984)
  2. BUCKEN, S. (2012)
  3. MITRA, S. & MOLUR, S. (2008). Semnopithecus entellus. The IUCN Red List of Threatened Species 2008: e.T39832A10274074. http://www.iucnredlist.org/details/39832/0. Downloaded on 16 May 2018.
  4. VOORMANN, A.-J. (1998)

AS-5 NagarholeNP S-Indien KW(1)
Hulmans (Presbytis entellus) im Trockenwald des Nagarhole-Nationalparks, Karnataka, Indien© Klaus Wünnemann, Zoo Heidelberg

Zurück zu Übersicht Spitzhörnchen, Halbaffen und Affen

Weiter zu Java-Haubenlangur (Trachypithecus a. auratus)

Gelesen 606 mal Letzte Änderung am Freitag, 15 Juni 2018 20:31
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx