Amazonen-Verwandte

Ekuador-Amazone

Ekuadoramazone (Amazona lilacina) im Welt-Vogelpark Walsrode Ekuadoramazone (Amazona lilacina) im Welt-Vogelpark Walsrode
© Klaus Rudloff, Berlin

Ordnung: Papageienvögel (PSITTACIFORMES)
Familie: Echte Papageien (Psittacidae)
Unterfamilie: Eigentliche Papageien (Psittacinae)
Tribus: Neuweltpapageien (Arini)

D EN 650

Ekuador-Amazone

Amazona (autumnalis) lilacina • The Lilacine Amazon • L'amazone lilacine

218-003-005-007 amazona autumnalis lilacina landau PD
Ekuador-Amazone (Amazona autumnalis lilacina), Zoo Landau © Peter Dollinger, Zoo Office Bern
Gefährdung und Schutz: Die Ekuador-Amazone ist nach traditioneller Systematik eine Unterart der Gelbwangenamazone (Amazona autumnalis). Diese hat eine sehr weite Verbreitung und auch eine sehr große Gesamtpopulation. Obwohl die Bestände eher abnehmen, ist dieser Rückgang noch nicht so gravierend, als dass die Art als gefährdet gelten müsste.

218 003 005 007 amazona autumnalis lilacina map
Approximative Verbreitung der Ekuador-Amazone (Amazona autumnalis lilacina)
Neuerdings wird lilacina allerdings als eigene Art angesehen, die als stark gefährdet eingestuft wird (Rote Liste: ENDANGERED).

Der internationale Handel ist nach CITES-Anhang II geregelt.

Verbreitung: Im tropischen Regenwald Ekuadors.

Die anderen 3 Unterarten von A.autumnalis sind in Zentral- und Südamerika zu finden: Belize, Brasilien, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Nicaragua, Panama, Venezuela.

Körperbau und Körperfunktionen: Die Ekuador-Amazone wird 34 cm lang und weist ein Gewicht von 314-485 Gramm auf.  Sie hat einen weißen Augenring und einen grauschwarzen Schnabel. mit hornfarbenen Partien am Oberschnabel. Die Iris ist orange und die Füße . die Nominatform, aber im Gegensatz zu den beiden anderen Unterarten von autumnalis, hat sie gelbe Wangen. Die Rotfärbung am Kopf ist ausgedehnter als bei den anderen Unterarten [3; 4; 5].

Haltung in europäischen Zoos: Die Art wird in rund 30 Zoos gezeigt, von denen sich etwa ein Drittel im deutschsprachigen Raum befinden. Für Details siehe Zootierliste.

Literatur:

  1. CITES IDENTIFICATION MANUAL
  2. CITES TRADE DATA BASE
  3. DE GRAHL, W. (1979)
  4. DEL HOYO, J., COLLAR, N., CHRISTIE, D.A., ELLIOTT, A. & FISHPOOL L.D.C. (2014)
  5. LANTERMANN, W. (2007)

Zurück zu Übersicht Papageienvögel

Weiter zu Gelbscheitelamazone (Amazona ochrocephala)

Gelesen 434 mal Letzte Änderung am Samstag, 12 Mai 2018 09:29
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx