Donnerstag, 14 Juni 2018 09:13

HEATHER, B.D.. & ROBERTSON, H.A. (2000)

The Field Guide to the Birds of New Zealand.

Viking, Penguin Books (NZ), Albany, Auckland. Revised Edition. ISBN-0-670-89370-6.

Zur Neuauflage von 2015:

A classic revised: the new edition of this monumental and much-loved book features its biggest update ever. A wonderful celebration of New Zealand's extraordinary and diverse birdlife.

'You can put your hand on this book and swear by it, because it's the bible. Every bird of town, bush, swamp, island, beach, river and the sea is here – accurately, intricately, and beautifully observed.' — Steve Braunias: author of How to Watch a Bird

The Field Guide to the Birds of New Zealand is the modern classic of the genre – the tried and trusted reference for lovers of New Zealand birds.

Comprehensive, reliable and easy to use, this fourth revised edition features:
374 species, including 35 new additions – the book's biggest revision since first publication 85 stunning colour paintings of New Zealand birds, including rare and recently extinct species an introduction to key bird-watching sites distribution maps and an in-depth guide to field identification an additional handbook section that includes information on the distribution, habitat, population, conservation, breeding, behaviour and feeding habits of each species.

The only field guide to New Zealand birds officially endorsed by the Ornithological Society of New Zealand, this is the most authoritative reference available – a wonderful celebration of our extraordinary and diverse birdlife.

'This new edition of The Field Guide to the Birds of New Zealand will become a much-loved companion of mine – and as well-thumbed as its predecessors.' — Alison Ballance: natural history writer, wildlife film-maker and science broadcaster.

heather-biblio

Freigegeben in H
Donnerstag, 14 Juni 2018 08:44

HALLER, H. (1996)

Der Steinadler in Graubünden.
Langfristige Untersuchungen zur Populationsökologie von Aquila chrysaetos im Zentrum der Alpen.

167 Seiten, 75 Farb- und s/w-Abbildungen.

Der Ornithologische Beobachter, Beiheft 9. ISBN 3-9521064-0-2.

Aus der Zusammenfassung:

Von 1970 bis 1994 wurde eine Grundlagenstudie zur Populationsökologie des Steinadlers im Kanton Graubünden durchgeführt. Dabei wurden auch sämtliche verfügbaren historischen Daten berücksichtigt.

Nach einem Bestandstief zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat die Population dank Schutzbestimmungen ständig zugenommen. 1994 lebten in Graubünden 107 Revierpaare. Die Population ist einer starken innerartlichen Konkurrenz unterworfen. Verpaarte Adler besetzen ganzjàhrig 28-90 km2 grosse Territorien. Revierverteidigung findet fast immer gegenüber Einzeladlern statt und kann bei häufigem Auftreten bei den Reviervögeln territorialen Stress auslösen. Die Flugaktivität wird von thermischen Aufwinden wesentlich mitbestimmt.

Volltext (PDF)

haller-biblio

Freigegeben in H

The EBCC Atlas of European Breeding Birds - their Distribution and Abundance.

T. & A.D. Poyser, London.ISBN 0-85661-091-7.

Über den Atlas:

The first comprehensive EBCC Atlas of European Breeding Birds, or European Ornithological Atlas (EOA) edited by Ward Hagemeijer and Mike Blair, was published in 1997. The atlas is the first major initiative of the EBCC (itself created through the merging of the European Ornithological Atlas Committee and the IBCC), and integrates 25 years of effort by thousands of volunteer field ornithologists, data analysts and writers in more than 40 countries.

The final product is an impressive and voluminous book with more than 900 pages of maps of distribution for 495 European bird species, accompanying text and information on the population size estimates for key countries where it is present. The area covered includes all of Europe, including Madeira, the Azores, Iceland, Svalbard, Franz Josef Land and Transcaucasia) although not Turkey or Cyprus. The atlas demonstrates what can be achieved through broadscale international cooperation and has been and remains an essential tool for scientists and conservationists interested in studying the patterns of distribution and abundance of Europe’s birds.

EBCC Atlas on the Web

EBBA1 is easily accessible to a wide audience, all distribution maps can now also be viewed through the internet. In this recent initiative, the original 50km x 50km basic spatial units in the atlas were converted to Geographic Information System (GIS) spatial references (e.g. latitude, longitude), in order to be able to display the species distribution maps on a website with different backgrounds as explained below.

hagemeijer-biblio

Freigegeben in H
Donnerstag, 14 Juni 2018 07:51

GRAF, R. & KESTENHOLZ, M. (2002)

Vögel in den Alpen.

Schweiz. Vogelwarte Sempach, 26 Seiten, brosch.

Bericht 2002 der Schweizerischen Vogelwarte für die "Gemeinschaft der Freunde der Vogelwarte".

Freigegeben in G

The Complete Book of Southern African Birds.

760 Seiten, reichlich illustriert mit Farbfotos, Strichzeichnungen und Verbreitungskarten. 6. Auflage. Struik New Holland Publishing, Cape Town. ISBN 9780947430115.

Verlagstext:

The Complete Book of Southern African Birds ranks as one of the most comprehensive volumes published on the natural history of the region. All the species known to occur are described, and more than 1000 full-colour photographs have been provided by leading photographers. This magnificent work will be of lasting value to expert and lay person alike, for it has been produced out of a strong commitment to and concern for southern Africa's wealth of bird life.

ginn-biblio

Freigegeben in G
Donnerstag, 14 Juni 2018 22:32

FORSHAW, J. M. & COOPER, W. T. (1981)

Parrots of the world.

584 Seiten, alle Papageienarten auf Farbtafeln, Verbreitungskarten, Literaturverzeichnis

Lansdowne Editions, Melbourne und New York. ISBN 0701806907

Verlagstext (zur Taschenbuchausgabe):

From the macaws of South America to the cockatoos of Australia, parrots are among the most beautiful and exotic birds in the world--and also among the most endangered. This stunningly illustrated, easy-to-use field guide covers all 356 species and well-differentiated subspecies of parrots, and is the only guide organized by geographical distribution--Australasian, Afro-Asian, and neotropical. It features 146 superb color plates depicting every kind of parrot, as well as detailed, facing-page species accounts that describe key identification features, distribution, subspeciation, habitat, and status. Color distribution maps show ranges of all subspecies, and field identification is further aided by relevant upperside and underside flight images. This premier field guide also shows where to observe each species in the wild, helping make this the most comprehensive and user-friendly guide to the parrots of the world.

  •     The only parrot guide to focus on geographical distribution
  •     Covers all 356 species
  •     Features 146 color plates depicting all species and well-differentiated subspecies
  •     Provides detailed facing-page species accounts that describe key identification features, distribution, subspeciation, habitat, status
  •     Includes color distribution maps
  •     Shows where to observe each species in the wild

forshaw-biblio

Freigegeben in F
Donnerstag, 14 Juni 2018 22:29

FISCHER, W. (1970)

Der Schuhschnabel Balaeniceps rex Gould.

Neue Brehm Bücherei Bd. 425.
88 Seiten, 62 Abbildungen, 6 Textfiguren.
A. Ziemsen Verlag Wittenberg Lutherstadt

Verlagstext:

Erst Mitte des vorigen Jahrhunderts kam die Kunde vom Abu Markub, dem Schuhschnabel, einem der eigenartigsten Vögel der Erde, nach Europa. Der in Mittelafrika beheimatete Vogel bewohnt geschlossene Sumpfgebiete mit schwimmenden Inseln und reicher Vegetation. In Körperbau und Lebensweise ist er vollkommen an das Leben im Sumpf und am Wasser angepaßt. Dieser Biotop verhinderte bisher die eingehende Beobachtung des Vogels in Freiheit. Im Tierpark Berlin konnte sich der Verfasser eingehend mit dem Schuhschnabel beschäftigen. Der 1. Teil des Bandes gibt eine Zusammenfassung dessen, was über das Leben des Abu Markub in seinem Verbreitungsgebiet bekannt ist. Im 2. Teil geht der Verfasser auf alle Erfahrungen ein, die in Zoologischen Gärten, vor allem im Tierpark Berlin, mit der Eingewöhnung dieses "Rätselvogels" gemacht wurden. Seine Haltung war Neuland, alle Erkenntnisse mußten erst selbst erworben werden, und der Vogel stellte seinen Pfleger am Anfang auch vor manches Problem. Die Beobachtungen Wolfgang Fischers umfassen den ganzen Tagesablauf und oft auch die Nacht. Alle Verhaltensweisen sind mit so viel Einfühlung in die Psyche des Vogels gedeutet und mit so viel Sachkenntnis beurteilt, daß wir aus den Ausführungen durchaus auf das Verhalten des Schuhschnabels in der Freiheit schließen können. Die Fortpflanzung des Abu Markub konnte in Zoologischen Gärten bisher nicht erreicht werden. Weiterhin wird die größte Mühe darauf verwandt, dem Vogel möglichst naturgemäße Lebensbedingungen zu bieten, so daß eines Tages doch die Zucht gelingen wird.

 

fischer-biblio

Freigegeben in F
Donnerstag, 14 Juni 2018 22:25

FASEL, F. (2001)

Faszination Steinadler.

212 Seiten, 169 meist großformatige Farbilder, s/w-Abbildunge, Landkarten.

Ott Verlag Thun. ISBN 3-7225-6522-7

Ein Erlebnisbericht aus 40 Jahren Steinadlerbeobachtung im Fürstentum Liechtenstein und den angrenzenden Gebieten. Franz Fasel hat den stolzen Greifvogel so dargestellt, wie er ihn während mehrerer tausend Beobachtungsstunden in seinen Untersuchungen erlebt hat.

 

fasel-biblio

Freigegeben in F
Donnerstag, 14 Juni 2018 22:12

ECK, S. & BUSSE, H. (1973)

Eulen - Die rezenten und fossilen Formen - Aves, Strigidae.

Neue Brehm Bücherei Bd. 469. 196 Seiten, 3 Farbtafeln, 42 s/w-Abbildungen (Fotos und Zeichnungen).
A. Ziemsen Verlag Wittenberg Lutherstadt.

Verlagstext:

Die Eulen (Strigidae) haben mit ihren 109 lebenden und 49 ausgestorbenen Arten in der äußeren Gestalt wie geographischen Formenbildung eine erhebliche Differenzierung erfahren. Erdgeschichtlich lassen sie sich bis in das Eozän (vor etwa 60 Millionen Jahren) zurückverfolgen und erlangten nach und nach weltweite Verbreitung. Von den ungefähr 700 Einzelformen, in die sich die lebenden Arten gliedern lassen, sind eine ganze Anzahl bis heute in nur einem Exemplar bekannt und drei in historischer Zeit ausgestorben. Die Kenntnis der Lebensweise dieser überwiegend nachtaktiven Vögel ist, im Weltmaßstab betrachtet, noch sehr lückenhaft. Somit kommt zwecks Klärung vieler Fragen der Haltung von Eulen eine besondere Bedeutung zu, was im Text berücksichtigt wurde. Es ist das Anliegen dieser kurzgefaßten Monographie, den Überblick über diese vielgestaltige Vogelgruppe zu erleichtern und weitere Studien anzuregen.

 

eck-biblio

Freigegeben in E
Donnerstag, 14 Juni 2018 21:41

DUBS, B. (1982)

Die Vögel des südlichen Mato Grosso.

144 Seiten, mit zahlreichen Farbfotos und einigen Karten.
Verlag Verbandsdruckerei-Betadruck AG, Bern. ISBN 3-7280-5363-5.

 

Freigegeben in D
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx