Pythons

Pythons (11)

Inhalt

Früher wurden übrigens die Pythons als Unterfamilie Pythoninae zu den Boidae gezählt. Aufgrund von Unterschieden im Schädelbau und weil sie im Gegensatz zu den lebendgebärenden Boas Eier legen, wurde die Unterfamilie zu einer Familie aufgewertet, die von den Molekulargenetikern in eine eigene Überfamilie gestellt wurde. Die Familie zählt gegenwärtig (2017) 41 Arten, die auf 9 Gattungen verteilt werden.

Familie: Pythons (Pythonidae)

© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx