F

F (7)

A  B  C  D  E  F G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Als Faunenreiche bezeichnet man Erdregionen mit gemeinsamen Merkmalen von Faunenelementen, die sich tiergeographisch von anderen Regionen abgrenzen lassen. Man unterscheidet terrestrische und marine Faunenreiche. Einen ersten Versuch, die Erde zoogeografisch…
Unter Feuchtgebieten versteht man im deutschen Sprachgebrauch Lebensräume, die im Übergangsbereich von trockenen zu dauerhaft feuchten Ökosystemen liegen. Dazu gehören Sumpf, Flach- und Hochmoor, Bruchwald, Feuchtwiese, Ried (Röhricht), Hart- und…
Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen. Englisch: Council Directive 92/43/EEC on the Conservation of natural habitats and…
Fluchtdistanz ist die Entfernung, auf die sich ein Mensch oder ein anderes Tier einem Tier nähern muss, um es durch weitere Annäherung zur Flucht zu veranlassen. Sie ist abhängig von…
Fixpunkte sind Orte, welche von einem Tier innerhalb seines Streifgebiets bzw., im Zoo, seines Geheges regelmässig aufgesucht werden, um relevante Verhaltensweisen auszuführen (Kotstellen, Nahrungsgebiete, Markierungsstellen, Rückzugsgebiete, usw.)   (1188)
Unter Freiheit wird in der Regel verstanden, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können, das heißt, das zu tun was man will, dorthin zu gehen, wohin man…
Eine Flaggschiffart ist eine Art, deren Schutz sich besonders lohnt, da durch die Schutzmaßnahmen für diese Art auch andere Arten oder ganze Lebensräume profitieren. Oftmals sind es charismatische Arten, welche…
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx