W

Winterschlaf

Winterschlaf oder Hibernation ist ein Ruhezustand bei Säugetieren, in dem als physiologische Anpassung an extreme Klimaverhältnisse die Lebensfunktionen über einen längeren Zeitraum auf ein Minimum herabgesetzt sind. Kennzeichen des Winterschlafs ist das Absinken der Körpertemperatur bis wenig über 0ºC sowie eine Reduktion von Atemfrequenz und Puls.

Eiinen Winterschlaf halten z.B. Fledermäuse, Igel, Sieben-, Garten und Baumschläfer, Haselmaus, Murmeltiere, Präriehunde und Ziesel.

Kürzere winterschlafähnliche Phasen gibt es auch bei einigen Vögeln, z.B. bei Kolibris.

Siehe auch Winterruhe

 

winterschlaf-term

© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx