W

Winterruhe

Winterruhe ist ein träger, regungsloser Ruhezustand bei Säugetieren, in dem als Verhaltensanpassung an extreme Klimaverhältnisse die Aktivität über einen längeren Zeitraum herabgesetzt werden, ohne dass die Körperfunktionen dabei eingeschränkt sind. Körpertemperatur, Atemfrequenz und Puls sinken nicht  unter die Werte eines normal schlafenden Tieres. Bei der Winterruhe wird der Schlaf von Wachphasen unterbrochen, während denen kleine Mengen Nahrung aufgenommen sowie Urin und Kot abgegeben werden könnrn. Andererseits kann es zeitweilig auch zu Torpor-Zuständen mit einer Reduktion der Körperfunktionen kommen

Eine Winterruhe halten z.B. Dachs, Waschbär, Eis-, Braun-, Schwarzbär und teilweise Kragenbär, Eichhörnchen und Streifenhörnchen.

 

winterruhe-term

Gelesen 18251 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 September 2021 07:01
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx