T

Tragbare Dichte, Tragfähigkeit

Tragbare Dichte

  • bezeichnet in der Ökologie die maximale Bestandesdichte, bei der die Tragfähigkeit eines gegebenen Lebensraums erreicht ist.
  • In der Forstwirtschaft wird die tragbare Dichte unter dem Aspekt der Wirtschatlichkeit, d.h. der noch tolerierbaren Schadensgröße definiert. So werden z.B. etwa 8 Rehe/100 ha als für einen Wirtschaftswald tragbar angesehen, wenn das Reh die einzige diesen Wald nutzende Schalenwildart ist.

Die Tragfähigkeit, Biotop-Kapazität , auf Englisch Carrying capacity legt den theoretischen Wert eines gegebenen Lebensraums aufgrund seiner Ressourcen fest. Wichtigste Ressource ist das Nahrungsangebot, aber auch das Angebot an Deckung, Schlaf- oder Brutplätzen sind Charakteristika der Tragfähigkeit und limitieren somit die tragbare Dichte eines Tierbestandes.

 

tragbar-term

Gelesen 8892 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 September 2021 06:48
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx