M

MÜLLER, R. & WALBRÖL, U. (2008)

Chamäleons die unbekannten Wesen: Vorstellung von Rhampholeon acuminatus.

Chamaeleo, Mitteilungsblatt Nr. 37 der AG Chamäleons in  der DGHT. 18 (2): 30-33.

Volltext

Zusammenfassung:

Dieser skurrile Vertreter der kontinentalafrikanischen Stummelschwanzchamäleons wurde – nachdem er schon einige Jahre vorher im Internet und als „Montane  Pigmy Chameleon“ auf einem Poster von Joe BERADUCCI zu bewundern war – erst 2006 von Jean MARIAUX und Colin TILBURY als Rhampholeon acuminatus beschrieben und der Untergattung Rhinodigitum zugeordnet. Der Name leitet sich vom lateinischen „acuminare“ (schärfen) ab und bezieht sich auf die vielen spitzen, scharfkantigen Tuberkelschuppen auf Kopf und Körper der Tiere.

Es folgen Abschnitte über die Verbreitung, Merkmale, Fortpflanzung und Gefährdung.

müller-biblio

Gelesen 283 mal
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx