K

KUCH, U. & YUWONO, F. B. (2002)

First record of Brown Snakes Pseudonaja cf. textilis (DUMÉRIL, BIBRON & DUMÉRIL, 1854) from  Papua, Indonesia (Squamata: Serpentes: Elapidae).

HERPETOZOA 15 (1/2): 75-78.

Kurzfassung:

Braunschlangen {Pseudonaja) sind in Australien weit verbreitet und stellen dort eine der medizinisch bedeutsamsten Schlangengattungen dar. Auf der Insel Neuguinea wurden Braunschlangen erstmals 1953 entdeckt. Heute sind sie dort aus einem kleinen Gebiet im Südosten Papua-Neuguineas (Central Province, Milne Bay Province und Oro Province) bekannt. Dieses disjunkte Vorkommen wurde mit einer möglichen unbeabsichtigten Einschleppung während des Zweiten Weltkrieges erklärt. Wir berichten über den Erstnachweis von Braunschlangen - Pseudonaja cf. textilis (DUMÉRIL, BIBRON & DUMÉRIL, 1854) - aus der Gegend um Merauke imSüdosten von Papua (Indonesien), ca. 800 km westlich der bisher bekannten Fundorte. Die Schlangen wurden dort erstmals 1993 gefunden und seitdem regelmäßig gefangen. Mit gegenwärtiger Kenntnis betrachten wir Braunschlangen auf der Insel Neuguinea daher als autochthonen Bestandteil der Fauna und nicht als das Resultat einer kürzlich erfolgten Verschleppung australischer Tiere.

kuch-biblio

Gelesen 507 mal Letzte Änderung am Dienstag, 14 Juli 2020 06:46
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx