Meere, Inseln, Antarktis

Vancouver Island

Ohrenscharben (Phalacrocorax auritus) und Beringmöwen (Larus glaucescens) im Oak Bay Islands Ecological Reserve Ohrenscharben (Phalacrocorax auritus) und Beringmöwen (Larus glaucescens) im Oak Bay Islands Ecological Reserve
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

PAZ-kueste phoca vit mitlenachtch isl.PD
Seehunde im natürlichen Lebensraum. Mitlenatch Island, Kanada © Peter Dollinger, Zoo Office Bern

 

PAZ-kueste eumetopias jubatus broken isl.PD
Steller-Seelöwen im natürlichen Lebensraum. Broken Islands, Kanada © Peter Dollinger, Zoo Office Bern

 

PAZ-discovery passgage 1
Schwertwale (Orcinus orca) in der Discovery Passage, Kanada © Peter Dollinger, Zoo Office Bern

 

PAZ OakBayIsl phoca PD1
Seehund (Phoca vitulina) im Oak Bay Islands Ecological Reserve vor Victoria © Peterr Dollinger, Zoo Office Bern

Allgemeines

Vancouver Island, die größte Pazifikinsel Nordamerikas, ist mit 31'285 km² etwas größer als Belgien. Die Hauptinsel ist umgeben von weiteren Inseln, so den kleinen Broken Group Islands vor der Westküste und zahlreichen, teils größeren Inseln in den Meeresstraßen, die Vancouver Island vom Festland trennen Die Insel hat ein mildes maritimes Klima. Im Januar liegt die Temperatur an der Ostküste im Mittel bei 5°C, im Juli bei 18°C. Wegen der längs durch die Insel verlaufenden Bergketten sind die Niederschläge sehr unterschiedlich verteilt

Vegetation und Charakterpflanzen

Charakteristisch für die dem Pazifik zugewandte Seite der Insel ist der gemäßigte Küstenregenwald mit  Sitka-Fichten (Picea sitchensis), Riesen-Lebensbäumen (Thuja plicata) und Küstenmammutbäumen (Sequoia sempervirens).

Tierwelt

Vom endemischen Vancouver-Murmeltier (Marmota vancouverensis) abgesehen entspricht die Säugetierfauna im Wesentlichen jener des benachbarten Festlands. Im März/April und im Herbst lassen sich Grauwale (Eschrichtius robustus) beobachten. Schwertwale leben ganzjährig hier. Seehunde, Kalifornische und Steller-Seelöwen sind häufig, Nördliche See-Elefanten (Mirounga angustirostris), Nördliche Seebären und Seeotter (Enhydra lutris kenyoni) kommen ebenfalls vor. Vancouver Island liegt auf der westlichen Zugvogelroute und ist eine wichtige Station während des Frühjahrs- und Herbstzugs (z.B. IBA CA044 Tofino Mudflats, CA080 Cleland Island) oder als Ort zum Überwintern, etwa für pazifische Trompeterschwäne (IBA CA054 Comox Valley).

Literatur und Internetquellen

JOHNSON, T. (2003)

Zurück zu Meere, Inseln, Antarktis

Weiter zu Hawaiische Inseln

Gelesen 3317 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 April 2021 13:47
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx