Laubbäume im Park

Alte Obstsorten im Zoo

Schild auf dem Apfel-Lehrpfad des Opel-Zoos Schild auf dem Apfel-Lehrpfad des Opel-Zoos
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

 

Allgemeines

Mit zu den Zielen, die sich die Zoos gesetzt haben, gehört es, nicht nur dadurch einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität zu leisten, dass sie gefährdete Wildtierarten durch Nachzucht erhalten, sondern, wo es in das allgemeine Konzept der Institution passt, auch bedrohte Haustierrassen als Dokumente der menschlichen Kulturgeschichte durch Haltung und Zucht zu bewahren. Im gleichen Sinne haben sich manche Zoos, darauf verlegt, auch alte Obstsorten zu kultivieren, die im Zeitalter der Massenproduktion den Anforderungen des Agrarmarketings nicht mehr genügen und deshalb auszusterben drohen. Derartige Obstgärten bilden auch einen Lebensraum für eine Reihe von Vogelarten, die in Mitteleuropa gefährdet sind, wie Wiedehopf, Grünspecht, Wendehals, Gartenrotschwanz, Rotkopfwürger oder Trauerschnäpper.

Zurück zu Übersicht Pflanzen

Weiter zu Nadelbäume - Allgemeines

Gelesen 17682 mal Letzte Änderung am Samstag, 23 Mai 2020 16:54
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx