Schaben (Blattodea)

Sandschaben

Siebentupf-Sandschabe (Therea petiveriana, Südindien Siebentupf-Sandschabe (Therea petiveriana, Südindien
© Shyamal via Wikimedia Commons; veröffentlicht unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported-Lizenz

Stamm: Gliedertiere (ARTHROPODA)
Unterstamm: Sechsfüßer (HEXAPODA)
Klasse: Insekten (INSECTA)
Unterklasse: Fluginsekten (PTERYGOTA)
Ordnung: Schaben (Blattodea)
Überfamilie Blaberoidea
Familie: Sandschaben (Corydiidae)
Unterfamilie: Polyphaginae

D NT 650

Fragezeichenschabe

Therea olegrandjeani • The Question-mark Cockroach • La blatte domino

I therea olegrandjeani Aquazoo1
Fragezeichenschaben (Therea olegrandjeani) im Aquazoo Düsseldorf © Aquazoo

 

I therea olegrandjeani aquazoo shonigs1
Fragezeichenschaben (Therea olegrandjeani), Adulttier und Nymphe im Aquazoo Düsseldorf © Sandra Honigs, Aquazoo

 

I therea olegrandjeani aquazoo shonigs2
Fragezeichenschabe (Therea olegrandjeani) im Aquazoo Düsseldorf © Sandra Honigs, Aquazoo

 

I therea olegrandjeani LPZ fSchmidt
Fragezeichenschaben (Therea olegrandjeani) im Zoo Leipzig © Fabian Schmidt, Zoo Leipzig

 

Weitere Bilder auf BioLib

Verbreitung 

Indien

Biologie

Die bis 18 bis 25 mm langen Fragezeichenschaben leben in der Laubstreuschicht leicht feuchter Waldböden, wo sie sich hauptsächlich von Laub und Totholz ernähren. Die Art ist eierlegend. Die Eier schlüpfen nach einer Inkubationszeit von 2-4 Monaten. Die Entwicklung der Nymphen verläuft über mehrere Stadien. Die erwachsenen Imagines haben eine Lebenserwartung von etwa einem halben Jahr [1; 3; 4; 5].

Gefährdung und Schutz

Die Art ist in der Roten Liste der IUCN nicht aufgeführt.

Der internationale Handel ist artenschutzrechtlich nicht geregelt.

Bedeutung für den Menschen

Wegen ihrer attraktiven Färbung ist die Fragezeichenschabe für terraristische Zwecke sehr gesucht und ist daher regelmäßig im Tierhandel anzutreffen. Angeboten liegen bei 2 € / Stück (Online-Inserat 2018).

Taxonomie und Nomenklatur

Die Art wurde erst 2008 von FRITZSCHE & ZOMPRO beschrieben. Die Gattung Therea umfasst gegenwärtig acht Arten. Die Polyphaginae sind eine von fünf Unterfamilien der Corydiidae [2].

Literatur und Internetquellen

  1. BLATTARIA 
  2. CATALOGUE OF LIFE
  3. GRANDCOLAS, P. (1994)
  4. HENKEL, F.-W. & SCHMIDT, W. (2010)
  5. LUCKY REPTILE

Zurück zu Übersicht Wirbellose

Weiter zu Termiten (Isospora)

Gelesen 4345 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 November 2021 10:34
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx