Meere, Inseln, Antarktis

Malediven

Koralleninsel Male Koralleninsel Male
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern

Allgemeines

Die Malediven bestehen aus etwas über 1200 sehr flachen Inseln und Atollen, von denen rund ein Viertel permanent bewohnt oder touristisch genutzt werden. Die Inseln sind im Mittel nur ein Meter hoch und haben zusammen eine Landfläche von 298 km². Sie sind verteilt auf 26 Atolle mit Korallenriffen und erstrecken sie sich über etwa 870 Kilometer in Nord-Süd-Richtung

Das Klima ist ganzjährig tropisch-warm und feucht. Die mittlere monatliche Mindesttemperatur liegt bei 25,8°C, die mittlere Maximaltemperatur bei 30.6. Der Jahresniederschlag beträgt etwa 1900 mm.

Tierwelt

Die natürlicherweise auf den Malediven vorkommende Landtierfauna ist ziemlich dürftig. Es gibt zwei Flughund-Arten - den Insel-Flughund (Pteropus hypomelanus) und den Malediven-Riesenlughund (Pteropus giganteus ariel), und die Avifauna besteht überwiegend aus See- und Zugvögeln. Andererseits sind die Korallenriffe und die offene See zwischen den Inseln von über 2000 Fischarten, von zahllosen Wirbellosen sowie von Meeresschildkröten und Walen besiedelt.

lineblack1px

Literatur und Internetquellen

EICHLER, D. (1997)
KING, D. (1996)
MITTERMEIER, R.A., MYERS, N. & GOETTSCH-MITTERMEIER, C. (1999)
AVIBASE

Zurück zu Übersicht Meere, Inseln, Antarktis

Weiter zu Pazifik

Gelesen 3016 mal Letzte Änderung am Samstag, 23 Juni 2018 15:36
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx