Loris und Borstenköpfe

Braunlori

Braunlori (Chalcopsitta duivenbodei) Braunlori (Chalcopsitta duivenbodei)
© Nico in Wikimedia Commons, veröffentlicht unter GNU Free Documentation License

Ordnung: Papageienvögel (PSITTACIFORMES)
Familie: Echte Papageien (Psittacidae)
Unterfamilie: Loris (Loriinae)

D LC 650

Braunlori

Chalcopsitta duivenbodei • The Brown, or Duyvenbode's, Lori • Le lori de Duyvenbode

218 001 001 004 chalcopsitta duivenbodei loropq
Braunloris (Chalcopsitta duivenbodei) im Loro Parque, Tenerife © Loro Parque

 

 

218 001 001 004 chalcopsitta duivenbodei map
Approximative Verbreitung des Braunloris (Chalcopsitta duivenbodei)

 

 

Weitere Bilder auf BioLib

Text

Körperbau und Körperfunktionen

Der Braunlori erreicht eine Gesamtlänge von 31 cm und ein Gewicht von 200-230 g. 

Verbreitung

Australasien: Indonesien (West-Papua) und Papua Neuguinea [1].

Lebensraum und Lebensweise

Der Braunlori bevorzugt Primärwälder und hohe Sekundärländer des Tieflandes bis etwa 150 m ü. M. [1]. 

Gefährdung und Schutz

Der Braunlori ist in den meisten Gebieten nicht häufig und seine Verbreitung entlang der Nordküste von Neuguinea ist lückenhaft. Trotzdem gilt er nicht als gefährdet, da er auch Sekundärwälder nutzt und so von den örtlichen Holzfällungen weniger betroffen ist als andere Arten, welche nur Primärwälder bewohnen (Rote Liste: LEAST CONCERN) [1].

Der Internationale Handel ist nach CITES-Anhang II geregelt.

Bedeutung für den Menschen

Text

Haltung

Haltung in europäischen Zoos: Die Art wird nur in wenigen europäischen Zoos gezeigt. Für Details siehe Zootierliste.

Die Welterstzucht gelang dem Welt-Vogelpark Walsrode im Jahr 1977 [5].

Taxonomie und Nomenklatur

Text

Literatur und Internetquellen

  1. BIRDLIFE INTERNATIONAL (2012). Chalcopsitta duivenbodei. The IUCN Red List of Threatened Species. Version 2015.2. <www.iucnredlist.org>. Downloaded on 07 July 2015.
  2. CITES TRADE DATA BASE
  3. DEL HOYO, J., ELLIOTT, A. et al. (eds., 1992-2013)
  4. DEL HOYO, J., COLLAR, N., CHRISTIE, D.A., ELLIOTT, A. & FISHPOOL L.D.C. (2014)
  5. SCHÜRER, U. (2012)

Zurück zu Übersicht Papageienvögel

Weiter zu Diademlori (Eos histrio)

Gelesen 223 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Februar 2019 13:47
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx