B

BREITENMOSER, U. & BREITENMOSER-WÜRSTEN, CH. (1998)

Der Luchs.

Biologie einheimischer Wildtiere 1/10a. 24 Seiten.
Hrsg.: Wildtier Schweiz, Winterthurerstrasse 92, CH-8006 Zürich.

Auszug:

Nach fast 100 Jahren Abwesenheit ist ein Grossraubtier in unserem Land wieder angesiedelt worden: Der Luchs ist in den 1970er Jahren in den Jura und in die Alpen zurückgekehrt. Rasch hat er sich über die schweizerischen Zentral- und Westalpen sowie über den Jura ausgebreitet, doch seit Mitte der 1980er Jahre stagnieren diese beiden Populationen, obwohl noch längst nicht alle günstigen Gebiete besiedelt sind. Andererseits zeichnet sich seit einigen Jahren ein lokaler Aufschwung der Luchspopulation in den Nordwestalpen (Kantone Bern, Waadt und Freiburg) ab: Hier ist die alte Kontroverse um den Luchs neu entbrannt. Dabei spielt die Tatsache, dass der Luchs nicht von selbst zurückkam, sondern ausgesetzt wurde, immer noch eine erheblich Rolle. Der vorliegende Artikel beschreibt die gegenwärtige Situation dieser Katzenart in der Schweiz und im Alpenraum und fass den Wissensstand über den Luchs zusammen.   

Bestellung

breitenmoser-biblio

 

Gelesen 1260 mal Letzte Änderung am Montag, 19 November 2018 16:13
© Peter Dollinger, Zoo Office Bern hyperworx